Klick
KlickKlick

Forschungsziele

 

Darmgesundheit - toxikologische Bewertung ernährungs-relevanter Risiken und protektiver Faktoren

Die Forschung der Arbeitsgruppe Glei konzentriert sich insbesondere auf die Mechanismen der Kolonkarzinogenese, die Abschätzung von möglichen Risiken sowie die Beurteilung des protektiven Potenzials von sekundären Pflanzenstoffen und pflanzlichen (Nüsse, Hafer, Gerste…) sowie funktionellen Lebensmitteln. Spezifische Schwerpunkte bilden dabei Untersuchungen zur Beeinflussung von Zellvitalität, DNA-Integrität sowie der Expression von Genen des Fremdstoffmetabolismus. Letzteres mit dem Ziel der Verminderung individueller Empfindlichkeiten im Sinne der Chemoprävention. Die Nutzung sensitiver Biomarker dient der Identifizierung von möglichen Risiken. Dazu zählen gegenwärtig u. a. ernährungsrelevante Nanopartikel wie Zink, Gold, Titandioxid oder Magnesiumoxid, deren toxikologische Relevanz hinsichtlich der Darmgesundheit untersucht wird.