Türschild Dornburger Str. 24

Professur für Ernährungstoxikologie

Herzlich willkommen in der Abteilung Ernährungstoxikologie
Türschild Dornburger Str. 24
Foto: Mandy Schalowski
Team Professur Ernährungstoxikologie
Team Professur Ernährungstoxikologie
Foto: Michael Glei

Die Professur für Ernährungstoxikologie wurde im April 2021 mit Prof. Andriy Khobta neu besetzt.

Über uns

DNA-Schäden sind ein bedeutsamer kausaler Faktor genetischer Instabilität, welcher zur Entstehung von Krebs und altersbedingten Erkrankungen beiträgt. Belastung mit exogenen Noxen sowie zelleigenen reaktiven Metaboliten führt in allen lebenden Organismen stetig zu Modifikationen der chemischen Struktur der DNA. Dutzende verschiedene Arten solcher Modifikationen wurden in Humanzellen identifiziert. Nichtsdestotrotz, nur für wenige DNA-Läsionen wurden die Folgen ausreichend erforscht. Unsere Gruppe untersucht Reparatur- und Toleranzmechanismen sowie adverse Konsequenzen strukturell definierter DNA-Schäden, die durch Lebensmittelkanzerogene, Arzneistoffe, Umweltschadstoffe oder endogene zelluläre Metaboliten entstehen.

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Genotoxizitätsmechanismen kanzerogener Stoffe
  • DNA-Reparatur und genetische Determinante der Reparaturkapazität bei Menschen
  • Unterscheidungsmechanismen zwischen DNA-Schäden und regulatorischen DNA-Modifikationen
Professur für Ernährungstoxikologie

Dornburger Str. 24
07743 Jena

Aktuelles

an Christoph Horlebein
Masterpreis 2023 Christoph Horlebein
Foto: Mandy Schalowski
Reisestipendium für Teilnahme am 6. German-French DNA Repair Meeting
Jacqueline Behrendt untersucht die Reparatur und die Mutagenität abasischer DNA-Läsionen
Emma Pohl untersucht den Zusammenhang von oxidativen DNA-Schäden, Basenexzisionsreparatur und Basenmismatch-Reparatur.